Rechtsformen » Kaufmann oder Kleingewerbe?
     
     
    Für Kaufleute enthält das Handelsgesetzbuch (HGB) Sonderregeln. Kaufmann zu sein hat einerseits viele Vorteile. Beispielsweise können nur Kaufleute eine Firma führen und Prokura erteilen. Andererseits gehen damit auch viele Pflichten einher.
    Der Kaufmann muss Bücher führen und bestimmte Angaben auf Geschäftsbriefen machen.
    HGB, insbesondere
    §§ 17 ff. (Firma)
    §§ 48 ff. (Prokura)
    §§ 238 ff. (Buchführung)
    § 37a (Geschäftsbriefe)
     
     
    Kapitalgesellschaften (AG, GmbH) sind immer Kaufleute. Für sie gelten sogar noch weiter reichende Buchführungspflichten als für sonstige Kaufleute.
    § 13 Abs. 3 GmbHG
    § 3 Abs. 1 AktG
    § 6 Abs. 1 HGB
    §§ 264 ff. HGB
     
     
    Personengesellschaften und Einzelunternehmer haben, solange es sich bei ihrem Unternehmen um einen kleinen Gewerbebetrieb handelt, die Wahl. Sie sind dann erst einmal keine Kaufleute, haben jedoch die Möglichkeit, sich in das Handelsregister eintragen zu lassen, und erwerben mit der Eintragung die Kaufmannseigenschaft. Erreicht der Betrieb eine Größe, die es erforderlich macht, diesen nach kaufmännischen Grundsätzen zu führen, wandelt sich das Wahlrecht zur Pflicht. Die Eintragung ins Handelsregister und die Kaufmannseigenschaft sind dann auch für den Einzelunternehmer und die Personengesellschaft zwingend.
    § 2 HGB
    § 105 Abs. 2 (i. V. m. 
    § 161 Abs. 2) HGB
    §§ 29, 1 HGB
    § 106 Abs. 1 (i. V. m. 
    § 161 Abs. 2) HGB
    § 6 Abs. 1 HGB
       
    Die Eintragung in das Handelsregister vermittelt gegenüber Geschäftspartnern häufig mehr Seriosität. Schließlich können sich diese über das für jedermann einsehbare Register einen Überblick über die grundlegenden Unternehmensdaten verschaffen.
    § 9 HGB
       
    Für den Einstieg ist es aber häufig sinnvoll, auf eine Eintragung im Handelsregister zu verzichten, um die umfassenden Buchführungspflichten zu vermeiden. Eine einfache Einnahmen-Überschuss-Rechnung verursacht sehr viel weniger Aufwand als eine doppelte Buchführung mit komplettem Jahresabschluss.
     
       
    Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik Handelsrecht.  
  • Ein Service der Landesnotarkammer Bayern
  • Ottostr. 10/III | 80333 München
  •  
  • T. +49 89 551 66-0
  • F. +49 89 550 895-72
  • notarkammer@notarkasse.de