Hierzu folgendes Beispiel (ohne Berücksichtigung des Lohnsteuerabzugs), das von einem Bruttolohn
    von 3.000 € ausgeht (Arbeitnehmer mit Kind):
     
    Beitragssatz
    (%)
    Beitrag
    (€)
    AGAnteil
    (€)
    ANAnteil
    (€)
    - Arbeitslosenversicherung
    3,0
    90,00
    45,00
    45,00
    - Krankenversicherung
    14,6
    438,00
    219,00
    219,00
    - Pflegeversicherung
    2,55
    76,50
    38,25
    38,25
    - Rentenversicherung
    18,7
    561,00
    280,50
    280,50
    Gesamtsozialversicherung
    38,85
    1.165,50
    582,75
    582,75

    Hinweis: Arbeitslosen-, Pflege- und Rentenversicherung tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer paritätisch. Die Krankenversicherungbeiträge werden seit dem Jahr 2015 ebenfalls jeweils zur Hälfte getragen.

    Den Arbeitnehmeranteil in Höhe von 582,75 € zieht der Arbeitgeber vom Bruttolohn des Arbeitnehmers
    ab und zahlt an den Arbeitnehmer nur (3.000 € – 582,75 € =) 2.417,25 € aus. Den einbehaltenen
    Arbeitnehmeranteil von 578,75 € plus seinen Anteil in Höhe von 578,25 €, insgesamt also 1.165,50 €,
    zahlt der Arbeitgeber an die Einzugsstelle.

    Stand: 09.02.2018